Pestalozzi-Schule Gerlingen

Schulleitung

Mirjam Beck Mirjam Beck
Rektorin

Verwaltung

Adelaide Unger
Sekretärin
Sibylle Hrdlitschka Sibylle Hrdlitschka
Leitung der Früh- und Mittagsbetreuung

Christa Bleicher Christa Bleicher
Leitung der Früh- und Mittagsbetreuung an der Waldschule

Emin Serce Emin Serce
Hausmeister

Kollegium

Susanne Koch-Thüringer
Klassenlehrerin 1a

Natalie König
Klassenlehrerin 1b

Monika Härtkorn / Yvonne Warta
Klassenlehrerin 1c

Jutta Rieger-Hohenadel
Klassenlehrerin 1w
(Waldschule)

Sevim Albayrak
Klassenlehrerin 2a

Kathrin Albrecht
Klassenlehrerin 2b

Anne Werner-Gänßle
Klassenlehrerin 2c

Ilka Els
Klassenlehrerin 2w
(Waldschule)

Katharina Heß
Klassenlehrerin 3a

Birgit Arnold
Klassenlehrer 3b

Ricarda Löw
Klassenlehrerin 3w
(Waldschule)

Larissa Maringer
Klassenlehrerin 4a

Ulrike Bürger
Klassenlehrerin 4b

Ute Brußke
Klassenlehrerin 4w
(Waldschule)

Eva Sauren-Luckert
Fachlehrerin WS

Thomas Wiedemann
Fachlehrer

Klaus Schumann
Lehrer

Maja Entrich
Referendarin

Lara Haindorf
Referendarin

Christian Delle
Ev. Rel-pädagoge

Margrit Schmid
Ev. Pfarrerin

Martina Stadler
Religionspädagogin

Regine Traeger
Pädagogische Assistentin

Sarah Ladewig
Schulsozialarbeiterin
Erfahren Sie mehr über mich

Ingrid Schönborn
Sprachförderung

Lehrerkollegium Lehrerkollegium

Elternvertreter der Pestalozzi-Schule ElternvertreterElternbeiratsvorsitzender: Herr Bernd von Cube
Stellvertreterin: Frau Eva Feuerfeil

Städtische Mitarbeiter Lehrerkollegium

Ausstattung

Die Pestalozzi-Schule Gerlingen ist mit Nachfolgendem sehr gut ausgestattet:

  • Drei Sporthallen
  • Ein Hallenbad
  • Ein Computerraum
  • Jedes Klassenzimmer besitzt ein Terminal und einen Flachbildschirm
  • Ein Werkraum für Technik mit speziellem Werkzeug und Maschinen
  • Kunstraum
  • Musiksaal

Projekte

Adventsbasar

Der alljährlich am Samstag vor dem 1. Advent stattfindende Adventsbasar gehört bereits seit 28 Jahren zur Tradition der Schule. Von Beginn an handelt es sich um ein gemeinsames Projekt der Pestalozzi-Schule mit dem Robert-Bosch-Gymnasium. Ins Leben gerufen wurde er von Frau K. Müller, einer Lehrerin des Robert-Bosch-Gymnasiums. Projekt ansehen

Verkauft wird, was die Schüler bzw. deren Eltern selbst produziert haben, von der Weihnachtskarte über selbstgemachte Plätzchen, Schoko Crossies und Marmelade bis hin zu Adventsgestecken, verfeinerte Öle…. Für die Erholung zwischendurch gibt es Würstchen, Waffeln und ein Café mit selbstgemachten Kuchen und natürlich Kaffee und Tee.

In den ersten zwanzig Jahren hat das Gymnasium gemeinsam mit der Pestalozzi-Schule einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung armer Bergbauern in Kolumbien geleistet. Mit dem Erlös unseres Basars konnte dort z. B. ein Gemeinschaftszentrum aufgebaut werden, in dem Kinder und Frauen unterrichtet wurden.

Nach dem Auslaufen des Kolumbien-Projektes wurde seit 2009 der Erlös der Pestalozzi-Schule an die Isaac-Nyondo-Schule in Rabai (Kenia) gespendet. Die Verbindung zu Rabai entstand über Herbert Werz, der schon mehrmals dort war und einen Brief der Schüler mit einer Bitte um Spenden an die Stadt Gerlingen herantrug. Frau Maucher, eine ehemalige Lehrerin unserer Schule, war bereits zweimal vor Ort um die Spenden in Form von Schuluniformen, Heften, Stifte,…persönlich zu übergeben.

Seit 2014 unterstützen wir wieder gemeinsam mit dem Robert-Bosch-Gymnasium ein Bildungsprojekt in einem der ärmsten Länder Afrikas, in Niger. Unter dem Titel “Karakara - Hilfe für Kinder in Niger” ermöglicht die Pestalozzi-Schule und das Robert-Bosch-Gymnasium mit dem Erlös die Patenschaft für 59 Kinder in Karakara. Mit 200 Euro pro Jahr und Kind wird deren Schulbesuch, ihre regelmäßige Ernährung und die Ausstattung mit Schulkleidung und den zum Lernen nötigen Hilfsmitteln ermöglicht.

Weitere Informationen und Bilder zum Projekt finden Sie auf der Homepage des Robert-Bosch-Gymnasiums.

weniger

Verkehrserziehung - Radfahrausbildung Klasse 4

In der vierten Klasse wird gemeinsam mit der Verkehrspolizei Ludwigsburg die Radfahrausbildung durchgeführt. Projekt ansehen

Die Radfahrausbildung besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Die theoretische Ausbildung wird von der Lehrern durchgeführt und beinhaltet die Bedeutung der Verkehrsschilder, das verkehrssichere Fahrrad, das richtige Abbiegen,… und ergänzt somit den praktischen Teil. Die praktischen Übungen werden von zwei Polizisten der Verkehrspolizei Ludwigsburg begleitet.Die ersten Übungseinheiten finden im Schulhof statt. Alle weiteren Einheiten und die praktische Prüfung werden im nahegelegenen Wohngebiet absolviert.

Ausstattung




Ausstattung

weniger

Klasse 2000 - Gesundheitsforderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule

KlaroGesund, stark und selbstbewusst - so sollen Kinder heranwachsen. Sie dabei zu unterstützen, ist das Ziel des Unterrichtsprogramms Klasse 2000. Es wurde 1991 am Klinikum Nürnberg entwickelt und wird seitdem laufend aktualisiert. Inzwischen ist es das bundesweit größte Unterrichts- programm dieser Art. Allein im Schuljahr 2011/12 beteiligten sich 17.376 Klassen mit über 400.000 Kindern aus allen Bundesländern daran. Projekt ansehen

KlaroKlasse 2000 wirkt frühzeitig und kontinuierlich. Es begleitet die Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse und vermittelt ihnen Gesundheitswissen und Lebenskompetenzen.
Pro Schuljahr behandelt es in ca. 15 Unterrichtseinheiten das 1 x 1 des gesunden Lebens:

  • Bewegung und Entspannung
  • Gesund essen und trinken
  • Probleme und Konflikte lösen
  • Sich selber mögen und Freunde haben
  • Kritisch denken und Nein-sagen, z. B. zu Alkohol und Tabak

Eine Besonderheit von Klasse 2000 ist der Einsatz externer Gesundheitsforderer. Sie haben eine medizinische oder pädagogische Berufsausbildung und werden regelmäßig für ihren Klasse 2000-Einsatz geschult. Zwei bis drei mal pro Schuljahr führen sie neue Themen ein und begeistern die Kinder mit Spielen, Aktionen und interessantem Material, z. B. Atemtrainer, Stethoskopen oder Gefühlebuch. Anschließend vertiefen die Lehrkräfte diese Themen anhand praxiserprobter Unterrichtsvorschlage. Die Eltern werden durch Elternabende und schriftliche Informationen - auch in Fremdsprachen - eingebunden, um die Wirkung des schulischen Programms zu verstärken.
Klasse 2000 setzt auf einen altersgerechten Unterricht, der Spaß macht und das Thema "Gesundheit" mit positiven Erfahrungen und eigenen Aktivitäten verbindet. Dafür steht die Identifikationsfigur "KLARO, mit der die Kinder erforschen, was sie selbst tun können, damit es Ihnen gut geht.
Eine wissenschaftliche Untersuchung belegt die positive Wirkung von Klasse 2000 auf das Klassenklima sowie das Gesundheitswissen und -bewusstsein der Kinder. Sie zeigt zudem, dass ehemalige Klasse 2000-Kinder sogar noch am Ende der 7. Klasse deutlich seltener rauchen und weniger Alkohol trinken als Jugendliche, die nicht an dem Programm teilgenommen haben.

weniger